Mediahaus Verlag Düsseldorf - Deutschland Blog | Mediahaus Verlag Düsseldorf Deutschland Land und Leute Blog
Der Mediahaus Verlag aus Düsseldorf informiert in seinem Blog über Themen aus Deutschland für Jedermann.
mediahausverlag düsseldorf, blog, mediahaus, verlag, land, leute, deutschland
15934
post-template-default,single,single-post,postid-15934,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

17 Feb Schleswig-Holstein – das Land, in dem Sie leben

Wir möchten Sie auf eine Reise einladen: auf eine Reise in Ihr eigenes Bundesland. Wir alle neigen ja gerne dazu, in die Ferne zu reisen. Doch warum nicht einmal die Schönheit und Faszination entdecken, die uns direkt umgibt? Aus Schleswig-Holstein stammen Willy Brandt, Thomas Mann und Michael Stich. Ob Natur, Kunst oder Kultur: Unser Land hat uns vieles zu bieten. Man braucht nur die Augen offen zu halten und sich darauf einzulassen.

Immer einen Besuch wert: unsere Sehenswürdigkeiten!

Lübecker Altstadt. Der historische Stadtkern gehört zum Welterbe der UNESCO und ist das größte deutsche Flächendenkmal. Die ca. 100 Hektar große bebaute Insel gilt als beispielhaft für die mittelalterliche Stadtentwicklung im Ostseeraum. Die Silhouette der Stadt wird geprägt durch sieben Kirchtürme von insgesamt fünf Kirchen.

Meereszentrum Fehmarn. Ein tropisches Aquarium an der Ostsee? Warum nicht! Hier lassen sich live 1.000 tropische Lebewesen in 40 Schauaquarien erleben.

Wikinger-Museum Haithabu. In der Gegend um Busdorf siedelten früher die Wikinger. Heute erhält man durch Rekonstruktionen und Modelle einen intensiven Einblick in das Alltagsleben der Wikinger. Gerade für Kinder ist das ein besonderes Erlebnis.

Schloss Ahrensburg. Ein Märchenschloss des 16. Jahrhunderts! Vier romantische Türmchen, ein idyllischer Teich und ein großer Park mit altem Baumbestand – und fertig ist ein wunderbarer Ausflug in alte Zeiten.

Nationalpark Wattenmeer. Das Wattenmeer ist Deutschlands bedeutendster Naturraum und das vogelreichste Gebiet Europas. Seit 2009 gehört der Nationalpark zum Weltnaturerbe.

Hätten Sie es gewusst?

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist der größte Nationalpark Mitteleuropas. Insgesamt gibt es 189 Naturschutzgebiete und 275 Landschaftsschutzgebiete.

Als Hansestadt war Lübeck im Mittelalter eine der wichtigsten Städte in Nordeuropa.

Das 1986 gegründete Schleswig-Holstein Musik Festival ist das größte Klassikfestival in Europa. Über 100.000 Besucher genießen im Juli und August 130 Konzerte.

Auch das weltgrößte Festival der Heavy-Metal-Szene findet in Schleswig-Holstein statt: das Festival Wacken Open Air. 2012 kamen ca. 85.000 Besucher.

Schleswig-Holstein richtet mit der Kieler Woche und der Travemünder Woche zwei der größten und traditionsreichsten Segelwettbewerbe der Welt aus.

Das Lübecker Marzipan wird schon seit dem späten Mittelalter in Lübeck hergestellt.

Der Bungsberg in der Holsteinischen Schweiz ist mit 168 Metern Höhe die höchste Erhebung des Landes. Von seiner „Spitze“ kann man bei klarer Sicht bis zur Ostsee schauen.

Berühmte Persönlichkeiten

Unser Land ist mit vielen großen Namen verbunden. Sie sind nicht nur in Deutschland bekannt, sondern oft auch auf der ganzen Welt. Einige unserer ganz großen Persönlichkeiten, auf die wir stolz sein können, möchten wir Ihnen hier kurz in Erinnerung rufen.

Willy Brandt (* 18.12.1913; † 08.10.1992). Von 1969 bis 1974 war Willy Brandt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. In den Jahren zuvor war er unter anderem regierender Bürgermeister von Berlin und Bundesaußenminister. Im Kalten Krieg leitete er die Ostannäherung Deutschlands ein und erhielt dafür den Friedensnobelpreis.

Matthias Claudius (* 15.08.1740; † 21.01.1815). Claudius schrieb Gedichte wie das bekannte „Der Mond ist aufgegangen“ und eines der berühmtesten Anti-Kriegs-Gedichte der deutschen Literaturgeschichte, das „Kriegslied“. Über Jahre gab er den Wandsbeker Boten heraus, in dem er kritisch über die Umstände der Zeit berichtete.

Friedrich Hebbel (* 18.03.1813; † 13.12.1863). Thema seiner Werke sind oft die sozialen Probleme seiner Zeit. Die Helden seiner Geschichten sind Opfer der tragischen Verkettung von schicksalhaften Umständen. Seine Tragödie „Maria Magdalena“ gilt als letztes deutsches bürgerliches Trauerspiel. Heute auf jeden Fall noch lesenswert: seine Tagebücher!

James Krüss (* 31.05.1926; † 02.08.1997). Mit großem Einfühlungsvermögen und guter Beobachtungsgabe schrieb der auf Helgoland geborene Krüss unter anderem Kinder- und Jugendbücher. Dazu zählen zum Beispiel „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ und seine „Hummerklippen“-Reihe.

Heinrich Mann (* 27.03.1871; † 11.03.1950). Ob im Roman oder essayistisch – Heinrich Mann analysierte die Gesellschaft seiner Zeit und schrieb zeitkritische Texte. Einer seiner berühmtesten Romane ist „Der Untertan“, in dem er die Obrigkeitshörigkeit des Wilhelminischen Reiches aufs Korn nimmt.

Thomas Mann (* 06.06.1875; † 12.08.1955). Bereits für seinen ersten Roman „Die Buddenbrooks“ über den Niedergang einer Lübecker Kaufmannsfamilie über mehrere Generationen erhielt er den Literaturnobelpreis. Seine Romane, Novellen und Erzählungen sind in einem feinsinnigen und elegant-ironischen Stil verfasst.

Max Planck (* 23.04.1858; † 04.10.1947). Der Physiker legte die Grundlagen für die moderne Quantenphysik und erhielt 1919 den Nobelpreis für Physik. Die Quantenphysik besagt, dass Strahlung und Energie nicht beliebige Energiemengen austauschen können, sondern nur in bestimmten Mengen, also Quanten.

Michael Stich (* 18.10.1968). Der Pinneberger Tennisspieler gewann insgesamt 18 Tennisturniere im Einzel – darunter natürlich auch Wimbledon. Mit Boris Becker wurde er 1992 Olympiasieger im Doppel.

Theodor Storm (* 14.09.1817; † 04.07.1888). Storm ist als Schriftsteller und Lyriker einer der herausragenden Vertreter des „bürgerlichen Realismus“ im 19. Jahrhundert. Berühmt sind vor allem seine Novellen wie „Der Schimmelreiter“, die heute noch in der Schule unterrichtet werden.

Carl Maria von Weber (* 18. oder 19.11.1786; † 05.06.1826). Der Eutiner Komponist und Dirigent komponierte nicht nur große Werke, sondern reformierte auch die Aufführungspraxis von Opern und setzte den Taktstock durch. Seine wohl berühmteste Oper ist „Der Freischütz“. Übrigens war er auch ein talentierter Schriftsteller.

Unser Landeswappen – und was es bedeutet

Das Wappen Schleswig-Holsteins besteht aus zwei Feldern. Ein Feld zeigt zwei blaue, rot bewehrte Löwen, die dem dänischen Wappen entnommen sind und für Schleswig stehen. Das holsteinische Nesselblatt auf dem anderen Feld symbolisiert den Landesteil Holstein.

Kulinarische Köstlichkeiten

Die schleswig-holsteinische Küche kombiniert Elemente aus der niedersächsischen, dänischen und friesischen Küche. Aufgrund der Nähe zum Meer ist Fisch natürlich eine häufige Zutat. Sehr beliebt ist das Eintopfgericht Birnen, Bohnen und Speck, auch bekannt unter Grööner Hein. Traditionell kommen auch Gerichte wie Labskaus, Schnüüsch und Swattsuer auf den Tisch. Gerne wird süß mit sauer oder salzig kombiniert, zum Beispiel bei der süßsauren Gänsekeule Göösküül söötsuur.

Zahlen & Fakten

Landeshauptstadt: Kiel

Einwohnerzahl: 2,811 Millionen (Stand 30.09.2013)

Fläche: 15.799,38 km²

Bevölkerungsdichte: 178 Einwohner/km²

Städte und Kommunen: 11 Kreise, 85 Ämter, 1.115 Gemeinden

Die fünf größten Städte (Stand 31.12.2007):

Kiel: 236.902 Einwohner

Lübeck: 211.541 Einwohner

Flensburg: 87.792 Einwohner

Neumünster: 77.595 Einwohner

Norderstedt: 71.903 Einwohner



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen