Mediahaus Verlag Düsseldorf - Deutschland Blog | Mediahaus Verlag Düsseldorf Deutschland Land und Leute Blog
Der Mediahaus Verlag aus Düsseldorf informiert in seinem Blog über Themen aus Deutschland für Jedermann.
mediahausverlag düsseldorf, blog, mediahaus, verlag, land, leute, deutschland
15911
post-template-default,single,single-post,postid-15911,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

15 Feb Brandenburg – das Land, in dem Sie leben

Wir möchten Sie auf eine Reise einladen: auf eine Reise in Ihr eigenes Bundesland. Wir alle neigen ja gerne dazu, in die Ferne zu reisen. Doch warum nicht einmal die Schönheit und Faszination entdecken, die uns direkt umgibt?

Aus Brandenburg stammen Loriot, Henry Maske und Theodor Fontane. Ob Natur, Kunst oder Kultur: Unser Land hat uns vieles zu bieten. Man braucht nur die Augen offen zu halten und sich darauf einzulassen.

Immer einen Besuch wert: unsere Sehenswürdigkeiten!

Potsdamer Kulturlandschaft. Die Schlösser, Gärten und Parks von Potsdam gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit über 500 Hektar Parkanlagen und 150 Gebäuden, darunter 17 Schlösser und Paläste, ist es die größte deutsche Welterbestätte. Hier befindet sich auch das berühmte Schluss Sanssouci („Ohne Sorgen“), die verspielte Sommerresidenz Friedrichs des Großen.

Priegnitz. Das Vogelparadies im Nordwesten ist eine der ältesten Kulturlandschaften der Mark Brandenburg. Hier sind Kraniche, Fischreiher und Turmfalken zu Hause. Störche haben dem Dörfchen Rühstädt einen Zweitnamen verliehen: Storchenparadies.

Spreewald. In diesem märchenhaften Wasserlabyrinth verliert man sich schnell in der Zeit. An den Ufern der kleinen und großen Wasserstraßen warten verträumt 200 Jahre alte Häuser. Sorben und Wenden halten ihre alten Traditionen mit bunten Festen lebendig. Und wer schon einmal hier ist, genießt natürlich die berühmten Spreewälder Gurken.

Schloss Rheinsberg. Friedrich der Große verbrachte hier die glücklichsten Jahre seines Lebens. Architektonisch ist das Schloss ein Musterbeispiel des Friderizianischen Rokokos. Mit seinem Roman „Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte“ hat Kurt Tucholsky dem Bauwerk auch ein literarisches Denkmal gesetzt.

Hätten Sie es gewusst?

Brandenburg ist mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 291 Kilometern und einer Ost-West-Ausdehnung von 244 Kilometern das größte der neuen Länder.

Brandenburg gilt als das Land mit dem meisten Sonnenschein: Pro Jahr scheint die Sonne ca. 1.600 Stunden.

3.000 natürlich entstandene Seen, 33.000 Kilometer Fließgewässer, dazu Teiche, Baggerseen etc. – Brandenburg ist das gewässerreichste Bundesland.

Die größten Seen sind der Schwielochsee, der Scharmützelsee und der Unteruckersee.

Die Brandenburger Symphoniker sind der älteste bestehende Klangkörper des Landes. Das Orchester wurde bereits 1810 gegründet.

Mit über 500.000 Besuchern zählt das Baumblütenfest in Werder zu den größten Volksfesten in Deutschland.

20.000 Menschen in der Umgebung von Cottbus sprechen heute noch Niedersorbisch, eine westslawische Sprache, die heute vom Aussterben bedroht ist.

Berühmte Persönlichkeiten

Unser Land ist mit vielen großen Namen verbunden. Sie sind nicht nur in Deutschland bekannt, sondern oft auch auf der ganzen Welt. Einige unserer ganz großen Persönlichkeiten, auf die wir stolz sein können, möchten wir Ihnen hier kurz in Erinnerung rufen.

Birgit Fischer (* 25.02.1964). Die Brandenburger Kanutin ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin der Sportgeschichte. Weltweit steht sie an Nummer zwei. Sie errang zwischen 1980 und 2004 acht Gold- und vier Silbermedaillen.

Theodor Fontane (* 30.12.1819; † 20.09.1898). Der deutsche Schriftsteller war ein wichtiger Vertreter des poetischen Realismus. Zu seinen bekanntesten Büchern gehören der Ehebruchroman „Effi Briest“ und „Der Stechlin“. Daneben schrieb er auch mitreißende Balladen wie „Die Brück’ am Tay“ und „John Maynard“.

Friedrich III. (*18.10.1831; † 15.06.1888). Nach dem Tod seines Vaters wurde Friedrich am 09.03.1888 deutscher Kaiser und König von Preußen. Da er schwer erkrankt war, endete seine Regentschaft schon drei Monate später mit seinem Tod. Das Jahr 1888 wurde als Dreikaiserjahr bekannt, da nach Friedrich sein Sohn Wilhelm II. den Thron bestieg.

Wilhelm von Humboldt (*22.06.1767; † 08.04.1835). Der preußische Gelehrte und Staatsmann war Mitbegründer der Berliner Universität, die heute nach ihm benannt ist. Ob Bildung, Staatstheorie, Sprache, Literatur oder Kunst – er prägte in vielen Bereichen die deutsche Bildungswelt.

Wolfgang Joop (* 18.11.1944). Der Potsdamer ist einer der erfolgreichsten deutschen Modedesigner. Er gründete das Mode- und Kosmetiklabel JOOP!. Für die Meissener Porzellan-Manufaktur entwarf er ein komplettes Service.

Loriot (* 12.11.1923; † 22.08.2011). Der vielseitige Loriot war einer der besten und beliebtesten deutschen Humoristen und stand wie kaum ein Zweiter für den deutschen Humor. Viele seiner Sketche sind in das Gedächtnis der Nation eingegangen. Doch er konnte weit mehr: So dirigierte er Konzerte und inszenierte Opern.

Henry Maske (* 06.01.1964). Der Boxer trägt den Spitznamen „Gentleman“, unter anderem weil er im Ring immer besonnen und ruhig blieb. Mit seinem Kampfstil der sogenannten Frankfurter Schule verteidigte er seinen Weltmeistertitel im Halbschwergewicht zehnmal.

Werner Otto (* 13.08.1909; † 21.12.2011). Mit der Gründung des Versandhauses Otto-Versand war der Wirtschaftspionier am Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligt. Heute ist das Unternehmen einer der größten Versandhandelsgruppen der Welt.

Karl Friedrich Schinkel (* 13.03.1781; † 09.10.1841). Der preußische Architekt und Maler bestimmte mit seinen klassizistischen Ideen viele Stadtbilder – über Generationen hinweg. Zu seinen bekanntesten Bauwerken gehören die Neue Wache, das Schauspielhaus und das Alte Museum in Berlin.

Unser Landeswappen – und was es bedeutet

Das Wappen unseres Landes zeigt den roten märkischen Adler mit ausgebreiteten Schwingen, golden bewehrt mit roter Zunge auf weißem Feld. Fänge und Schwingen sind mit goldenen Kleestängeln belegt. Und es ist auch genau dieser rote Adler, der in unserer inoffiziellen Landeshymne besungen wird: „Steige hoch, du roter Adler“.

Kulinarische Köstlichkeiten

Einige der Brandenburger Spezialitäten sind weltberühmt. Wer kennt nicht die echten Spreewälder Gurken, nur richtig, wenn sie richtig knacken? Ihre Heimat ist der idyllische Spreewald mit seinen über 300 Wasserläufen. Apropos Wasser. Da Brandenburg reich an Gewässern ist, gibt es natürlich auch viel Fisch auf dem Tisch. Aal, Hecht, Karpfen und Zander sind besonders beliebt. Als geradezu unverzichtbar gilt die Kartoffel, die Friedrich der Große mit großem Einsatz und vielen Verordnungen erfolgreich gemacht hat. Und auch zum Dessert hat die Brandenburger Küche ein echtes Highlight zu bieten: das berühmte Fürst-Pückler-Eis, die leckere Kombination von drei gleichzeitig gefrorenen Eissorten.

Zahlen & Fakten

Landeshauptstadt: Potsdam

Einwohnerzahl: 2,449 Millionen (Stand: 30.09.2013)

Fläche: 29.485,63 km²

Bevölkerungsdichte: 83 Einwohner/km²

Städte und Kommunen: 419 Gemeinden, darunter 112 Städte

Die fünf größten Städte (Stand 31.12.2010):

Potsdam: 156.906 Einwohner

Cottbus: 102.091 Einwohner

Brandenburg/Havel: 71.778 Einwohner

Oranienburg: 41.810 Einwohner

Eberswalde: 40.944 Einwohner



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen